Artikel
0 Kommentare

Südamerika ohne Fußball

Marietta Slomka für das ZDF auf Reportagereise

Wohin entwickeln sich die Gesellschafften des südlichen Subkontinents? Dieser Frage geht Marietta Slomka in der zweiteiligen Reportage „Zwischen Anden und Amazonien“ am Dienstag, 24. Juni 2014, 20.15 Uhr, und am Donnerstag, 26. Juni 2014, 20.30 Uhr, im ZDF nach. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 ist zwar der Anlass für die Reportagereise, die Journalistin und ZDF-„heute-journal“-Moderatorin Marietta Slomka zusammen mit dem Autorenduo Kirsten Hoehne und Jens Nicolai unternommen hat, aber Fußball spielt in den beiden 45 Minuten langen Filmen keine Rolle. Vorgestellt wird „das andere Amerika“.[Weiterlesen]

logo_inklusion_bewegt_via_www.behindertenbeauftragte.de
Artikel
0 Kommentare

Verbesserter Zugang zu Büchern – Deutschland unterzeichnet den Vertrag von Marrakesch

Deutschland unterzeichnet heute in Genf den Vertrag von Marrakesch. Der internationale Vertrag der Welturheberrechtsorganisation (WIPO) ermöglicht es, künftig Bücher in zugängliche Formate zu überführen. Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen begrüßt die Unterzeichnung: „Der Vertrag von Marrakesch ist ein wegweisendes Dokument, um blinden und sehbehinderten, insbesondere aber auch lesebehinderten Menschen einen gleichberechtigten Zugang zu gedruckten Werken zu verschaffen.“

[Weiterlesen]

20140703_Salami Aleikum via www.behindertenbeauftragte.de
Artikel
0 Kommentare

Salami aleikum – am 3. Juli 2014; 19:00 Uhr in #Berlin

Vor Ideen und Kreativität sprühende Culture-Clash-Komödie aus Deutschland

Mohsen Taheri (Navid Akhavan) hat es nicht leicht. Der schmächtige Deutsch-Iraner ist bereits Ende 20 und lebt immer noch bei seinen Eltern. Sein Vater (Michael Niavarani) hält ihn für einen Versager, gibt ihm jedoch nie eine Chance, das Gegenteil zu beweisen. Mohsen hat für ich zwei Wege gefunden, damit fertig zu werden: Entweder rettet er sich in Tagträumereien oder er strickt, um zu entspannen. Beim Versuch, die elterliche Metzgerei zu retten, havariert er mit seinem Kleinlaster ausgerechnet in der tiefsten ostdeutschen Provinz, in einem verstaubten kleinen Dorf. Ausländer werden dort gar nicht gern gesehen. Doch das ist Mohsen egal, denn er findet seine Traumfrau: Ana, die Automechanikerin, groß, stark und blond. Aber dann verstrickt sich Mohsen in die größte Lüge seines Lebens…[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Mit der MOOD TOUR in die Gänge kommen

7.000km für mehr Akzeptanz

Der Künstler Sebastian Burger fuhr mit dem Rad von Frankfurt nach Peking. Mit Blinden radelte er nach Singapur. Jetzt geht er mit 64 Tandemfahrern mit und ohne Depressionserfahrung auf die „MOOD TOUR 2014“ -­‐ über 7.000km durch die ganze Republik. Die MOOD TOUR ist Deutschlands erstes Aktionsprogramm auf Rädern, das einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung leistet. Die dreimonatige Staffelfahrt startet am 14. Juni in Leipzig. In 70 Städten auf der Strecke sind Menschen auch ohne Depressionen eingeladen, auf Tagestouren mitzuradeln und gemeinsam ein Zeichen zu setzen.

[Weiterlesen]