Artikel
0 Kommentare

Fachtag: „Inklusion benachteiligter Schüler und Schülerinnen – Analysen – Perspektiven – innovative Projekte“

Logo_Fachtag_Inklusion_9a0a8a5359_d0178dc98a

Wann? 11.06.2014, 10.00 – 16.00
Wo? Alexanderstr. 1, Versammlungsstätte
Veranstaltet von Prof. Dr. Carmen Gransee und Lisa-Marie Klinger (HAW Hamburg)
Kosten? Die Teilnahme ist kostenlos.

Studentischer Fachtag richtet Blick auf Handlungsperspektiven für die Soziale Arbeit und gibt Einblicke in aktuelle Analysen sowie praxiserprobte Ansätze.

Der Übergang von der Schule in die Berufswelt hat sich in den letzten Jahrzehnten enorm gewandelt und stellt für viele Jugendliche eine große Herausforderung dar: Die Berufsorientierung erscheint oftmals schwierig, die erfolgreiche Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz gestaltet sich meist noch schwieriger.

Es gibt immer wieder Jugendliche, die als nicht betriebs- bzw. ausbildungsreif eingestuft werden, weil ihnen die notwendigen fachlichen und/oder sozialen Kompetenzen fehlen. Vor allem sozial benachteiligte Jugendliche sind besonders von Ausbildungs- und Arbeitslosigkeit betroffen.

Benachteiligungen zeigen sich meist in der Inkompatibilität individueller Lebenslagen mit den gesellschaftlichen bzw. sozialen Anforderungen und können sich aufgrund sozio-ökonomischer Kontexte, wie Armutsrisiken oder Bildungsferne, im lebensweltlichen Kontext von Jugendlichen manifestieren. Dem aktuellen  Berufsbildungsbericht (2014) ist zu entnehmen, dass nach wie vor ein Bedarf besteht, den Übergang von der Schule in die Ausbildung insbesondere für benachteiligte Jugendliche zu unterstützen, indem eine individuelle Kompetenzförderung die aktive Bildungsbeteiligung erhöht und eine frühzeitige Berufsorientierung der Inklusion auf dem Arbeitsmarkt zuträglich ist.

Der Studentische Fachtag „Inklusion benachteiligter Schüler und Schülerinnen – Analysen – Perspektiven – innovative Projekte“ stellt diese komplexe Thematik auch mit Blick auf Handlungsperspektiven für die Sozialen Arbeit zur Diskussion. Experten und Expertinnen aus der Wissenschaft und Praxis geben Einblicke in aktuelle Analysen und präsentieren praxiserprobte Ansätze.

Sie sind herzlich eingeladen! Es wird um Anmeldung und Nennung, an welchem Workshop teilgenommen werden möchte, gebeten bis zum 01.06.2014 an
Lisa-Marie.Klinger(@)haw-hamburg.de

Programm

 10.00-10.15 Uhr
Begrüßung durch Dr. Pape (Dekan Fakultät Wirtschaft und Soziales)
Eröffnung des Fachtags durch Prof. Dr. Carmen Gransee (Department Soziale Arbeit)

10.15-11.30 Uhr
Eröffnungsvortrag und Diskussion zum Thema: „Anerkennung als Herausforderung in Bildungsprozessen“; Prof. Dr. Christiane Micus-Loos (Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit, Fachhochschule Kiel)

11.30-11.45 Uhr
Kaffeepause

11.45-12.45 Uhr
Vortrag zum Thema: „Inklusion in der beruflichen Bildung in Hamburg“; Marlies Troeder (Hamburger Institut für Berufliche Bildung, Leitung ESF-Projekt dual & inklusiv)

12:45-13.45 Uhr
Mittagspause

13:45-15.15 Uhr
Workshops

Workshop I:
„Inklusive Bildung für Kinder/ Jugendliche mit Förderbedarf in den Bereichen Sprache/ Lernen“; Impulsreferat und Leitung: Frau Wimbert (ReBBZ Harburg)


Workshop II:
„Jugendliche mit Hauptschulabschluss im Übergang von der Schule in die Berufsausbildung in Deutschland und Schweden“; Impulsreferat und Leitung Laura Crcic (M.A. Soziale Arbeit)


Workshop III:
„Mitgedacht und Mitgemacht! – Projektwerkstatt Zukunft. Erarbeitung praxisorientierter und konkreter Handlungsempfehlungen für ein innovatives Projekt“; Impulsreferat und Leitung Studierende der HAW Hamburg mit Unterstützung von Lisa-Marie Klinger (Projektkoordinatorin „Projektwerkstatt Zukunft“ HAW Hamburg)

 15.15-16.00 Uhr
Plenum: Ergebnisse aus den Workshops und Abschluss des Fachtags

Logo: haw-hamburg.de

Quelle: www.haw-hamburg.de

verfasse ein Kommentar