DRS_Branding_CMYK
Artikel
0 Kommentare

DRS-Kampagne ‚Gemeinsam was ins Rollen bringen‘ gewinnt in kurzer Zeit zahlreiche Unterstützer

Engagement über alle Bereiche – vom Breitensportler bis zum Olympiasieger

Duisburg Die von der Aktion Mensch geförderte Inklusions-Kampagne „Gemeinsam was ins Rollen bringen“ des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes e.V. (DRS) hat nach ihrem offiziellen Start im September 2014 schon viele Unterstützer an Ihrer Seite. Bereits über 10 Sportarten, von Badminton bis Wintersport, werden von einem oder auch mehreren Kampagnen-Gesichtern offiziell repräsentiert. Tendenz steigend.[Weiterlesen]