csm_Logo_UN_BRK_UN_pruefen_Deutschland_2015_gross_ecf0b7f48e
Artikel
0 Kommentare

Live-Prüfung: Wie steht’s um die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention?

Berlin – Unmittelbar vor der Staatenberichtsprüfung Deutschlands durch den UN-Fachausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen (CRPD-Ausschuss) am 26./27. März 2015 in Genf erklärt Valentin Aichele, Leiter der Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention:

„Die Monitoring-Stelle erhofft sich vom CRPD-Ausschuss ein klares Signal, damit Deutschland auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft vorankommen kann. Die Prüfung bietet eine große Chance, hierzulande strittige Fragen zu einer Klärung zu führen. Es besteht die Erwartung an Deutschland, diese richtungsweisenden Impulse für die weitere Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention aufzunehmen.[Weiterlesen]

Vorsitzende Ute Kumpf, Professoren Michael Hüther, Sebastian Braun, Sitzung des Unterausschusses "Bürgerschaftliches Engagement" Fotograf: Lichtblick/Achim Melde
Artikel
0 Kommentare

Öffentliches Fachgespräch des Unterausschusses „Bürgerschaftliches Engagement“

Mit dem Thema „Inklusion und Engagementförderung“ befasst sich der Unterausschuss „Bürgerschaftliches Engagement“ im Rahmen eines öffentlichen Fachgespräches. Seit 2009 ist die UN-Behindertenrechtskonvention geltendes Recht in Deutschland. Mit ihr hat sich die Bundesregierung verpflichtet, die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen umzusetzen.

[Weiterlesen]

Verena Bentele. Foto: DBSV/Norbert Kesten
Artikel
0 Kommentare

DEUTSCHER HÖRFILMPREIS 2015: AUFRUF ZUR WAHL DES PUBLIKUMSLIEBLINGS

Berlin, Im Vorfeld des Deutschen Hörfilmpreises 2015 sind blinde, sehbehinderte und natürlich auch sehende Filmfans aufgerufen, im Rennen um den Titel „Beliebtester Hörfilm des Jahres“ an der Publikumswahl teilzunehmen und aus den zwölf nominierten Hörfilmversionen ihren persönlichen Favoriten zu wählen. Nominiert sind so unterschiedliche Filme wie die Komödie „Fack Ju Göhte“, das Drama „Phoenix“ oder der TV-Mehrteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“. Nun müssen die Hörfilmfans entscheiden, welcher Film über die besten Bildbeschreibungen für blinde und sehbehinderte Menschen verfügt.[Weiterlesen]